BSDEX Erfahrungen: Wie du einfach und zuverlässig Bitcoin kaufst (inkl. Startguthaben)

Bezahlte Werbepartnerschaft

BSDEX ist ein Handelsplatz für Kryptowährungen der Börse Stuttgart. Selbst als Anfängerin schaffst du es, dort in 15 Minuten ein Konto zu eröffnen und dich zu verifizieren. Und wenn du einmal nicht mehr weiter weißt, hilft der deutsche Kundensupport.

Die Börse Stuttgart verkauft "echte" Kryptowährungen, keine Derivate wie Scalable Capital* oder Trade Republic. Was ich persönlich immer bevorzugen würde.

Ein paar wenige Kritikpunkte zu BSDEX habe ich aber. Für manche Anwendungsfälle sind andere Anbieter besser geeignet. Doch dazu mehr im Artikel:

  • Günstige Gebühren mit 0,20% pro Transaktion
  • Einfacher Einstieg und deutscher Anbieter
  • privates Cold-Wallet möglich

Wie hoch sind die Gebühren bei BSDEX?

Die Gebühren bei BSDEX sind einfach und transparent. Du bezahlst nur für den Kauf oder Verkauf Transaktionsgebühren. Dir entstehen keine weiteren Kosten für den Transfer oder für die Verwahrung deiner Coins. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen Handelsplätzen.

Zudem sind die Gebühren gering, bei nur 0,20 % Maker- bzw. 0,35 % Taker-Order auf jeden Kauf oder Verkauf.

Ausführung als

Maker-Order

Taker-Order

Relatives Transaktionsentgelt

0,10 % des Transaktionsvolumens

0,35 % des Transaktionsvolumens

Mindesttransaktionsentgelt

€0,01 je Order

€0,01 je Order

Unterschied Maker- und Taker-Order

Grundsätzlich wird zwischen Maker- und Taker-Order unterschieden. Die Taker Order ist teurer und wird sofort ausgeführt. Die Maker Order ist günstiger und wird zuerst in ein Orderbuch eingestellt, bevor sie ausgeführt wird. 

Gut zu wissen: Du erhältst bei BSDEX die günstigere Maker Order, wenn du eine Order mit Preislimit setzt über den Reiter "Handel" in der Nutzeroberfläche (siehe Screenshot 1). Dabei legst du fest, zu welchem Preis du höchstens kaufst bzw. mindestens verkaufst. Deine Order bleibt so lange im Orderbuch, bis der Preis erreicht ist. Es dauert nur etwas länger, bis die Transaktion abgeschlossen ist.

Screenshot 2

Screenshot 1

Welche Coins sind bei BSDEX erhältlich?

Über BSDEX sind Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), XRP (XRP), Bitcoin Cash (BCH) erhältlich. Seit Ende Juni 2022 sind auch Uniswap (UNI) und Chainlink (LINK) im Angebot. Die Handelsplattform hat daher weniger Coins im Portfolio als Bitvavo* mit über 175 Kryptowährungen. Doch für Anfängerinnen wird die kleine Auswahl wohl ausreichen.

Sind Bitcoin bei BSDEX sicher?

Viele befürchten, dass die einmal gekauften Bitcoin gestohlen werden. Zu Recht! Beispiele dafür gibt es viele. So wurde Mt Gox, der damals größte Handelsplatz weltweit, in 2014 gehackt und hunderttausende Bitcoin waren weg. Auch Exchanges wie Binance oder Celsius frieren Coins ein bei Kurseinbrüchen. Daher kann ich nur empfehlen, die Bitcoin selbst zu verwahren auf einem Cold Wallet wie die Bitbox02* oder das Nano Ledger*.

Wenn du die Bitcoin lieber am Handelsplatz belassen möchtest, dann übernimmt blocknox die Verwahrung für BSDEX. Blocknox ist auch eine Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart.

Generell vertrauen viele BSDEX, weil der Handelsplatz in Deutschland zertifiziert ist. Die Server stehen in Deutschland und das Verrechnungskonto läuft über die deutsche Solarisbank. Generell würde ich nicht zu viel Guthaben auf einem Verrechnungskonto belassen. Du erhältst jedoch die deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro auch bei der Solarisbank.

Zuverlässige Verwahrung, deutsches Verrechnungskonto und Server schützen nicht vor Rug pulls. Ein Rug Pull ist eine Art von Betrug, bei dem ein zweifelhaftes Blockchain-Projekt "gestartet" wird, nur damit das Gründerteam mit den Geldern der Investoren abhaut. Du wirst alles verlieren, wenn du auf diese Kryptowährung gesetzt hast. Das sollte dir bei der dezentralen Währung Bitcoin nicht passieren.

BSDEX vs. Bison-App

Die Börse Stuttgart gründete nicht nur BSDEX, sondern auch die Bison-App als Handelsplatz für Kryptowährungen. Warum zwei Plattformen in einem Haus?

BSDEX ist eher für institutionelle Händler gedacht, die Bison-App für Privatanleger. Deswegen startete BSDEX auch als Desktop-Anwendung ohne App, Bison wiederum nur als App ohne Desktop-Anwendung. Mittlerweile sind beide Handelsplattformen über Desktop und per App erreichbar.

Warum BSDEX und nicht die Bison-App?

  • BSDEX ist günstiger. Bei Bison bezahlst du bei jedem Kauf bzw. Verkauf einen Spread von 0,75 % - also um 0,75 % mehr als der tatsächliche Preis. Der Spread bei BSDEX ist für gewöhnlich gering bei 0,1%.
  • Bei BSDEX erhältst du optional eine Profi-Trader-Seite unter dem Reiter "Handel".
  • BSDEX hat weniger Kryptowährungen im Angebot - das kann auch von Vorteil sein. Wenige experimentelle Coins mindern das Risiko, Opfer eines Rug Pulls zu werden. 

Kritik an BSDEX

  • Kritikpunkt bei BSDEX ist, dass es mitunter mehrere Tage dauert, bis Bitcoin auf dein Cold Wallet überwiesen werden. Das soll sich jedoch seit Juni 2022 verbessert haben. 
  • Du kannst nicht Coins direkt in andere Coins umtauschen. Es ist notwendig, eine Kryptowährung vorher zu verkaufen und dann ein neues Coin kaufen. Das sieht der Fiskus als Verkauf und ist unter einem Jahr Haltedauer steuerpflichtig.
  • Es sind nicht viele Kryptowährungen im Angebot. (Was auch ein Vorteil sein kann) 
  • Persönlich finde ich es schade, dass BSDEX noch keinen Bitcoin-Sparplan anbietet. Gerade bei einer so volatilen Anlageklasse wie Kryptowährungen ist das sehr zu empfehlen. Das soll sich jedoch noch in 2022 ändern.

Bitcoin kaufen über BSDEX: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Konto bei BSDEX eröffnen und verifizieren

In weniger als 10 Minuten richtest du dein Konto bei BSDEX ein und verifizierst dich. Ich habe es selbst ausprobiert. Über diesen Link erhältst du zusätzlich bis zum 31.07.2022 eine Startgutschrift über 25 Euro.

  1. 1
    Konto eröffnen: Bei der Kontoeröffnung tippst du zuerst deine E-Mail-Adresse ein und legst ein Passwort fest. Danach erhältst du eine E-Mail von BSDEX. Du musst auf den Link klicken, um deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.
  2. 2
    Daten eingeben: Nun loggst du dich ein und gibst deine Daten ein (Name, Adresse, optional Steuer ID)
  3. 3
    Dokumente bestätigen: Akzeptiere jetzt Datenschutzerklärung, AGBs, und bestätige, dass du nicht steuerpflichtig in den USA bist und dir das Risiko eines Investments in Kryptowährungen bewusst ist. Du wirst auch gefragt, wie viel du voraussichtlich investieren möchtest.
  4. 4
    Video-Ident-Verfahren starten: Am besten, du hast für das Video-Ident-Verfahren einen Ausweis mit deiner Adresse zur Hand. Alternativ ist ein Reisepass mit einer Gas-Strom- oder Internetrechnung möglich. 
  5. 5
    Auf Verrechnungskonto einzahlen: Schon ist es möglich, Euro auf dein Verrechnungskonto bei der Solarisbank einzuzahlen. Nach Eingang des Geldes kannst du deine ersten Bitcoin oder Satoshi kaufen.

Schritt 2: Euro auf dein Verrechnungskonto überweisen

Jetzt fehlt nur noch das nötige Fiatgeld am Verrechnungskonto. Dafür klickst du auf "Einzahlen" in der Box "Guthaben". Dir werden dann alle Daten deines Verrechnungskontos, wie IBAN, BIC und Verwendungszweck angezeigt. (Siehe Screenshot 2). Es dauert 1-3 Werktage, bis das Geld eingetroffen ist.

Screenshot 2

Schritt 3: Bitcoin kaufen

Ist das Fiatgeld am Verrechnungskonto, siehst du den Betrag in der Box "Guthaben". Jetzt kannst du Bitcoin kaufen. Um eine einfache Taker-Order auszulösen, klicke auf der Startseite unter "Marktübersicht" auf den Button "Kaufen" neben Bitcoin. (Siehe Screenshot 3). Nach wenigen Werktagen wirst du Bitcoin in deiner Wallet sehen. 

Obwohl deine Bitcoin relativ sicher sind, würde ich sie nicht für lange auf einem Handelsplatz belassen - egal ob bei BSDEX oder anderswo. Nutze ein Cold Wallet, das du bei dir zu Hause aufbewahrst, um größere Mengen der Kryptowährung möglichst sicher aufzubewahren.

Screenshot 3

Bitcoin und die Steuern

Wenn du Bitcoins innerhalb eines Jahres mit Gewinn verkaufst, ist das steuerpflichtig. Es gilt allerdings eine Freigrenze von 600 Euro pro Jahr. Behältst du die Bitcoins länger als zwölf Monate, ist ein Gewinn beim Verkauf steuerfrei.

Bei BSDEX steht für die Steuererklärung ein .csv Report aller Transaktionen zur Verfügung.

Fazit BSDEX Erfahrungen

Mein Fazit für BSDEX ist durchwegs positiv. Wenn du einmalig Bitcoin oder eine andere bekannte Kryptowährung kaufen möchtest, dann ist BSDEX der richtige Handelsplatz. Auch für alle Anfängerinnen, die zu unsicher sind und Bitcoin nicht selbst verwahren wollen, ist der deutsche Anbieter gut geeignet.

Wenn du lieber einen Bitcoin-Sparplan eröffnen willst, gibt es die Alternative über Relai*. Falls du deine Kryptowährungen verleihen und Zinsen verdienen möchtest, dann würde ich Bitvavo* wählen. 

Ansonsten ist BSDEX die beste Wahl für Anfängerinnen und eine klare Empfehlung!

Hast du schon Bitcoin über BSDEX gekauft? Was waren deine Erfahrungen? Wie lange dauert die Auszahlung bei dir? Schreib das bitte in die Kommentare!

  • Günstige Gebühren mit 0,20% pro Transaktion
  • Einfacher Einstieg und deutscher Anbieter
  • privates Cold-Wallet möglich

Mehr zum Thema

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>